Die Suche nach der richtigen Duschpflege

[Beitrag enthält Werbung, ich habe alle Produkte selbst gekauft]

Ihr denkt euch jetzt sicherlich: was bitte ist denn so schwierig daran? Soll sie doch einfach in einen Laden gehen, kaufen was ihr gefällt und gut ist. Im Prinzip habt ihr Recht. Nur leider ist das bei mir nicht so ganz einfach.

Ich habe von Kindheit an Neurodermitis. Früher als Kind, als Jugendliche war es sehr schlimm: Aufgekratzte Arme, Handgelenke, Kniekehlen. Man hat es im Gesicht gesehen, am Körper. Ich habe Eigenblutbehandlung bekommen, verschiedene Cremes (von Kortison bis Pflege) und und und. Ich habe Allergie gegen Haselnüsse, Walnüsse (kann trotzdem Nutella essen, es geht mehr um die frischen Nüsse). Die Birkenpollen merke ich auch, habe es aber sehr gut im Griff. Auch die Neurodermitis habe ich mittlerweile gut im Griff. Ich nehme Cetirizin, habe eine Creme vom Arzt und komme damit klar. Zur Zeit hat sich die Neurodermitis auf meine Hände gelegt, ich muss von daher regelmäßig cremen und pflegen und beim Putzen Gummihandschuhe tragen (woran ich nicht immer denke). Die Creme vom Arzt benutze ich nicht täglich, nur bei Bedarf und das reicht auch aus.

Kommen wir aber zur Duschpflege. Bis vor kurzem habe ich das hier benutzt:

Und war damit auch wirklich überglücklich. Als die Duschpflege damals heraus gekommen ist, haben sich viele ja den Mund zerrissen: Desinfektion zur Reinigung? Nun geht es aber los usw… Aber es hatte mit Desinfektion gar nichts zu tun. Es war eine simple Duschpflege und es gab sie in den verschiedensten Duftrichtungen. Ich habe wirklich jede geliebt und das allerbeste: ich habe sie vertragen! Zwischendurch habe ich mir mal etwas von Nivea gekauft. Aber kaum habe ich mich eingeseift, Beine rasiert und alles abgewaschen, hatte ich am Oberkörper/Brust- und Schulterbereich rote Flatschen. Erst hatte ich mir nichts gedacht, aber dann festgestellt: ich reagiere darauf. Mal ein anderes Nivea gekauft, denn ich mag die Düfte schon sehr. Aber leider auf jedes Produkt allergisch reagiert. Ich steige aus der Dusche und habe große rote Flatschen. Also wieder auf das Sagrotan Profresh umgestiegen und nichts mehr. Irgendwann mal wieder ein anderes Produkt ausprobiert, aber wieder die gleichen Probleme. Nun kam es leider, dass ich bei DM keine Duschpflege mehr von Sagrotan vorgefunden habe. Aber Rossmann hatte es zum Glück ja noch. Doch leider kurze Zeit darauf, gab es die Duschpflege dort auch nicht mehr zu kaufen. Ich fand sie nur noch bei Real und hab so immer direkt reichlich Flaschen gekauft und hatte bis jetzt noch einen Vorrat. Das hier ist die vorletzte Flasche und ich bin echt traurig, dass ich diese Duschpflege nirgendwo bekomme (ja, bei einem großen Onlinehändler gibt es sie noch, aber sorry, dass ist mir zu teuer). Ich habe aktuell heute Sagrotan noch einmal angeschrieben und bei ihnen angefragt, denn auf ihrer Homepage findet man die Duschpflege noch. Doof nur, dass man sie in ganz Düsseldorf und Umgebung nirgendwo mehr kaufen kann. Ich warte nun auf die Stellungnahme/Antwort von Sagrotan und wenn ich darf, werde ich sie hier auch veröffentlichen.

Nun bin ich also auf der Suche und hab schon einiges durch probiert. Aber ich mag auch nicht ständig mir neues Duschzeug kaufen. Was soll ich auch damit, wenn ich sie nicht vertrage? Ich habe letztens schon BeBe probiert: leider nein. Die gehypte Le Petit Marseillais: leider nein. Nivea: leider nein. Isana Med: leider nein.

Versteht ihr, dass ich langsam keine Lust mehr habe? Zumal ich es ja sofort nach dem 1. Duschen schon bemerke. Ich komme aus der Dusche und habe rote Flatschen. Aber wie viele soll ich noch probieren? Klar könnte ich mich durch den gesamten Bestand in den Drogeriemärkten kaufen. Aber was soll ich mit all den angebrochenen Flaschen machen? Alles mag mein Mann auch nicht weiter benutzen.

So habe ich nun für mich festgestellt: in einem Drogeriemarkt werde ich wohl nicht mehr fündig werden. Leider. Da ich die Körpermilch von Eucerin sehr schätze und vertrage, habe ich mich dahin orientiert und eine kleine Auswahl gestartet:

Ich werde euch die einzelnen Produkte von Eubos, Eucerin und Dermasel noch genauer in den kommenden Blogposts vorstellen und euch verraten, welche ich denn nun vertragen und welche nicht.

Vertragt ihr Duschpflege gut? Oder hattet ihr auch schon mal Probleme? Was benutzt ihr für welche?

4 Kommentare zu „Die Suche nach der richtigen Duschpflege“

  1. Ich hatte bis Mitte 20 auch Neurodermitis, trotzdem konnte ich beim Duschen immer alles verwenden. Jetzt, ein paar Jährchen später, reagiere ich auf einmal mit Spannungsgefühl, Juckreiz und Rötungen. Das nervt mich schon ein bisschen, weil ich nun nicht mehr im Geschäft einfach ins Regal greifen kann, sondern mir sehr gut überlegen muss, welches Produkt ich verwende.
    Mehr und mehr gebrauche ich lieber ökologische Duschgels mit wenig Parfüm. Denn ich vermute, dass ich auf manche Parfüm- und Konservierungsstoffe reagiere.
    LG
    Sabienes

  2. Oh je, das Problem kenne ich in schwächerer Form bei der Haut (und den Heuschnupfen in krasser Form). Ich vertrage bestens von Eucerin diese Waschlotion auf Deinem Bild, das Eucerin Duschöl und das Waschgel (aber die Lotion und das Öl mag ich lieber. Das Öl nehme ich auch gerne als Handseife im Spender, wenn die Hände im Winter Rot und rissig werden bei trockener Kälte.

    Bin gespannt auf Deinen Test.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.