Ein Besuch im Zoo….

Ene Besuch im Zoo, oh, oh, oh, oh,
Nä wat is dat schön, nä, wat es dat schön.

Das dachten wir uns auch am Sonntag. Es war Sonntagvormittag, wir haben gefrühstückt und überlegten uns: was können wir heute so anstellen? Ein Blick nach draußen zeigte uns herrlich blauen Himmel und Sonnenschein. Ich hab meine Mails abgerufen und hatte Werbung, wie so oft, von Groupon und dachte daran, dass ich da schon öfters gelesen habe Tickets für Zoom Gelsenkirchen. Wir haben hin und her überlegt und dann gedacht: ja warum nicht? Tickets über Groupon bestellt und ausgedruckt und losgefahren. Wir waren noch relativ früh. Was gut so gewesen ist. Wiederum aber auch zu spät schon? Warum? Nun ja, mit uns hatten ca. zig tausend andere Menschen ebenso die Idee: oh ein Besuch im Zoo, nä wat wär dat schön 😉 Es ging schon bei den Parkplätzen los. Die ersten Parkplätze angefahren und alle belegt. Also zu einem anderen gefahren und dann standen wir erst einmal. Lange Schlange, denn dieser Parkplatz ist sehr sehr groß und es passen sehr sehr viele Autos darauf. Die vor uns wollten auch alle darauf fahren…… es ging aber noch verhältnismäßig zügig voran und endlich kamen auch wir auf den Parkplatz an und fanden sogar direkt einen. Wir schauten uns an und überlegten, ob wir das wirklich wagen sollen. Denn es kamen schon reichlich Menschen von diesem Parkplatz Richtung Zoo……

Wir wagten es dennoch, schließlich hatten wir schon die Eintrittskarten gekauft. Außerdem den Weg bis nach Gelsenkirchen gefahren, wir hatten endlich einen Parkplatz. Da wäre es doof gewesen, sofort wieder zu fahren. Wir uns also auch auf den Weg zum Zoo gemacht und dann in die lange lange Schlange an der Kasse eingereiht. Wir hatten zwar die Tickets, jedoch mussten wir für Eddie noch Eintritt zahlen. Irgendwann kam ein Mitarbeiter und fragte, wer noch alles so hinein möchte…. und er hat 10 Leute aus der Schlange heraus gezogen, die er dann mit in den Zoo nimmt und die drinnen im Servicebereich dann ein Ticket kaufen können. Er entschuldigte sich auch und erklärte, dass sie leider überfordert seien und leider auch Personalmangel herrscht. Ich konnte dort dann das Ticket für Eddie kaufen und wir also erwartungsvoll hinein. Ich allerdings schon mit gemischten Gefühlen…. denn ich merkte einfach: es wird mir zu voll. Ich habe keine Lust mehr. Ich habe keinen Nerv mehr. Aber Andrea, reiß dich zusammen und geh. Sonst wirst du nie erfahren, wie der Zoo ist und nachher gefällt es dir doch noch.

Nun ja, gefallen? Doch ja. Der Zoom Gelsenkirchen ist wirklich ein toller Zoo. Er ist toll angelegt und es ist wirklich weitläufig. Man muss also sehr gut zu Fuß sein, denn man kann dort reichlich laufen. Nur es ist halt leider Winter und dementsprechend sind nicht viele Tiere draußen. Es ist halt alles reduzierter und so haben wir kaum Tiere gesehen. Sicher waren sie dann woanders, aber irgendwann hat man einfach keinen Nerv mehr. Jetzt denkt ihr sicherlich: naja was gehen die zwei Deppen auch an einem Sonntagmittag in den Zoo? Bei allerbestem Wetter. Die hätten sich doch denken können, dass viele andere Menschen ebenso auf die Idee kommen.
Natürlich haben wir uns das gedacht und natürlich wussten und ahnten wir, dass es voll wird. Aber das es so voll war? Habe ich nicht mitgerechnet. Es ist auch nicht mein erster Zoobesuch. Zwar in Gelsenkirchen schon, aber ansonsten waren wir schon mal in einem anderen Zoo unterwegs gewesen. Außerdem waren wir gefühlt so ziemlich das einzige Pärchen im ganzen Zoo. Vor uns, hinter uns, neben uns…. quasi überall Eltern mit Kindern. Mit größeren Kindern, mit kleinen Kindern. Kinder zu Fuß, Kinder im Bollerwagen, Kinder im Kinderwagen… überall. Bitte nicht falsch verstehen. Ich habe nichts gegen Kinder und wer mich kennt, der weiß das auch. Für Kinder ist außerdem so ein Besuch im Zoo auch richtig toll. Aber so geballte Ladung und gefühlt was überall… nichts für ungut, aber da muss ich dann doch mal Luft holen und man hat einfach keinen Nerv mehr. So als Pärchen ohne Kinder. Nein, wir sind keine Spaßbremsen etc.. hier braucht niemand einen Shitstorm loszulassen 😉

Der Zoom Gelsenkirchen ist in drei Kontinente aufgeteilt: Alaska, Asien, Afrika. Besucht haben wir nur Asien und Alaska und ehrlich gesagt, haben wir sie auch nur halbherzig gesehen. Man geht auf Lehmboden und durch die Witterung sah dieser entsprechend aus. Nun gut, ich hatte passendes Schuhwerk an. Aber trotzdem muss man aufpassen und ganz einsauen will ich mich dennoch nicht. Dann gab es, wie gesagt, leider kaum Tiere im Außenbereich und für einen Innenbereich fehlten uns einfach irgendwann die Nerven. Zumal ich halt es auch schöner finde, wenn ich draußen die Tiere sehe. Denn die Gehege sind so toll angelegt und da macht es einfach doch etwas mehr Spaß zu schauen. Das hier soll übrigens ein ganz neutraler Beitrag zum Thema Zoo sein. Ich weiß, dass viele Menschen Zoo’s nicht mögen und nicht gutheißen und dagegen sind. Andere lieben sie. Ich bin da eher neutral bis durchaus skeptisch. Nur das dazu.

Nachdem wir Asien durchquert haben und uns durch Alaska “gekämpft” haben, war für uns klar: keine Lust mehr und wir gehen zurück zum Auto. Afrika muss leider auf unseren Besuch verzichten. Vielleicht werden wir den Zoo noch einmal besuchen. Definitiv aber zu einer anderen Zeit, bestimmt nicht an einem Wochenende. Vielleicht dann, wenn wir im Sommer Urlaub haben und dann den Zoo mal unter der Woche besuchen können. Dann ist auch alles grün, die Tiere in ihren Gehegen und es wirkt alles noch einmal anders.

Bilder selbst habe ich nur ein paar in Asien gemacht. Als wir auf dem Weg durch Alaska waren hatte ich einfach keine Lust mehr und außerdem wurde es auch immer voller. Toll waren aber die Flughunde. Die waren faszinierend. Ich fand es auch toll, dass man sogar mit Hund da durchlaufen konnte. Denn normal sind so die Häuser für Hunde immer gesperrt. Es funktioniert also tatsächlich auch mit Hunden. Es waren einige Menschen mit Hunden dort und diese haben nicht gestört, noch war es irgendwie dreckig oder Häufchen, noch fühlten sich Tiere dadurch gestört. Aber zurück zu den Flughunden, die einfach lustige Geräusche machten und wenn sie dann geflogen sind, man einfach nur gestaunt hat. Gestaunt über ihre Größe. Im Flug habe ich leider keinen erwischt.

Auf dem Weg dahin liefen uns noch Trampeltiere über den Weg und dann hört es auch schon auf mit den Tieren… 😉 Zumindest Fototechnisch gesehen 😉

Was ich übrigens richtig gut fand: überall auf den Wegen waren am Zaun Wassernäpfe für Hunde angebracht. Daumen hoch lieber Zoom Gelsenkirchen, dass ihr so an die Hunde denkt. Jeder Napf war auch gefüllt mit Wasser und die Näpfe waren sauber!

Uns hat es aber aus den bereits genannten Gründen gereicht und wir haben uns auf dem Heimweg gemacht. Vorher nach an unserer Lieblingseisdiele Halt gemacht, denn diese hatte am Freitag endlich wieder aufgemacht. Ich liebe liebe das Eis von denen und ganz besonders das Straciatella. Wenn ich das habe, dann bin ich im Himmel und keine Eisdiele hier in Düsseldorf kommt an dieses Straciatella Eis heran! Meiner Meinung nach! 😉 Aber auch hier zählt: Geschmäcker sind zum Glück immer verschieden!

So hat uns das Eis mit dem überfüllten Zoo mehr als entschädigt und wir haben daraus gelernt 😉 Der Zoo Gelsenkirchen ist aber auf jeden Fall ein tolles Ausflugsziel. Man muss sich nur bewusst sein, dass es an gewissen Tagen dort echt überfüllt ist.