Immer eine Reise wert… Lübeck!

Das Wetter war nicht so berauschend an einem Tag und wir sind erst nach Eutin gefahren. Da wir aber sehr früh losgefahren sind, war in Eutin nichts los. So wollten wir erst Richtung Malente fahren und sehen auf einem Schild: Lübeck 41 Km. Wir schauten uns beide an und dann sind wir kurzerhand nach Lübeck gefahren.
Lübeck! Wer hat Lübeck noch nicht gehört? Ich denke jeder. Das Holstentor aus Lübeck kennt noch die Generation gut, die zu DM Zeiten einen 50 DM Schein in der Hand hatten 😉 Denn da war es nämlich auf einer Seite drauf. Ansonsten dürfte den meisten von uns Lübeck wohl als Marzipanstadt bekannt sein. Das berühmte Niederegger Marzipan kommt aus Lübeck.

Das war uns bis dahin klar gewesen. Aber das Lübeck eine so zauberhafte Stadt ist, dass wussten wir beide nicht. Wir haben uns beide spontan in Lübeck verliebt und es war sicherlich nicht der letzte Besuch von/in Lübeck gewesen. Denn wir haben nur einen kleinen Teil im Grunde gesehen. Mit Hund ist das nicht immer alles so einfach, besonders wenn der Hund schon ein kleiner Senior ist. So muss man sich alles gut einteilen und kann nicht alles machen. Aber es hat einen Vorteil: wir müssen noch einmal nach Lübeck und uns weitere schöne Sachen von Lübeck anschauen 😉

Lübeck ist eine kreisfreie Stadt im schönen Schleswig-Holstein und liegt dort im Südosten an der Ostsee (daher auch der Name Lübecker Bucht). Flächenmäßig ist sie die größte Stadt in Schleswig-Holstein und die Lübecker Altstadt ist seit 1987 Teil des UNESCO-Welterbes. Verständlicherweise. Denn wer durch die Altstadt gelaufen ist, wird verstehen warum. So viele schöne und tolle und alte Häuser. Die Hansestadt wird übrigens auch Stadt der Sieben Türme und das Tor zum Norden genannt. Sieben Türme von den fünf gotischen Hauptkirchen auf dem Altstadthügel sind zum Wahrzeichen der Stadt geworden. Ich nenne euch jetzt nicht die Kirchen, denn ich gestehe: ich habe zwar zwei, drei gesehen. Allerdings war in in keiner Kirche drin und ich habe mir nicht die Namen gemerkt. Ihr seht: ein weiterer Besuch ist hier zwingend notwendig 😉
Es gibt auch so so viele Sehenswürdigkeiten in Lübeck und auch davon haben wir nur einen Bruchteil leider gesehen. Vorher werde ich definitiv im Internet genauer schauen, was man sich wo in Lübeck anschauen sollte. Unser Besuch war mehr als spontan und so haben wir nur geschaut, sind ein wenig durch die Altstadt gelaufen und haben gestaunt.
Das Holstentor gehört zu den weltweit bekanntesten deutschen Bauwerken, es gilt als stolzes Symbol Lübecks als reichsfreie Stadt. Allein das Holstentor zu sehen ist toll. Davor zu stehen und es sich anzuschauen ist eine Reise nach Lübeck wert. Ich werde euch auch hier gar nicht mit weiteren Daten zum Holstentor vollballern. Denn das könnt ihr alles selbst ja lesen. Aber zu sehen bekommt ihr es natürlich:

 

Das Lübecker Rathaus soll zu den schönsten Rathäusern Deutschlands  gehören. Und ja, das stimmt! Wir wussten nicht, wo es war und sind entlang gebummelt und auf einmal sahen wir den Innenhof zwischen zwei Häusern und ich bin nur wie magisch angezogen dahin und war schlichtweg überwältigt. Wenn ich jetzt hier so schreibe, dann stelle ich fest, dass ich noch viel mehr von Lübeck sehen möchte. Vor dem Rathaus stehen und schauen und staunen. Seit ihr in Lübeck, schaut es euch auch unbedingt an.

Geht man über den Rathausplatz und dadurch, dann findet man in der Altstadt direkt gegenüber dem Rathaus das berühmte Niederegger (Breite Straße 89). Ihr befindet euch dann mittendrin im Marzipanparadies. Vorausgesetzt, ihr mögt es auch. Aber solltet ihr kein Marzipan mögen, geht trotzdem hinein. Allein es sich anzuschauen ist einfach toll. Außerdem ist es das beste Souvenir schlechthin 😉 Auch wir haben uns dort etwas gekauft. Hunde dürfen übrigens in den Marzipanladen nicht hinein, gehe aber davon aus, dass erklärt sich von selbst. So ist halt einer von uns hinein und der andere hat draußen gewartet und dann abgewechselt. In das Café Niederegger selbst dürfen aber Hunde mit hinein! Ihr müsst dort übrigens unbedingt den Milchkaffee mit Marzipan probieren..  sehr lecker.

Wir sind dann die Altstadt weiter durchgelaufen und irgendwann waren wir unten am Museumshafen. Dort in dem Hafen liegen noch über 20 seetüchtige Traditionssegler und ein Schiff ist schöner als das andere. Diese Schiffe haben noch Charakter und sind keine Massenware. Sie liegen alle an der Untertrave und mit den Häusern im Hintergrund ist das eine mehr als malerische Kulisse. Den Ostseezugang von Lübeck findet man in Travemünde. Bei unserem nächsten Besuch möchten wir gerne von Travemünde aus mit dem Schiff nach Lübeck fahren. Das ist nämlich möglich.

Wir sind dann durch verschiedene Straßen wieder zurück zur Altstadt gegangen und waren ganz fasziniert von den Häusern und den Fassaden.

Jetzt im Nachhinein ärgere ich mich ein wenig, dass ich viel zu wenig Bilder gemacht habe. Aber es sollte wohl so sein, denn so muss ich einfach noch einmal nach Lübeck.

Es gibt wie gesagt, noch zahlreiche Sehenswürdigkeiten und ich habe nur einen kleinen Teil gesehen und hier erzählt. Denn viele selbst habe ich noch nicht gesehen. Aber es gibt neben dem Holstentor, das Rathaus und dem Museumshafen noch die verschiedenen Kirchen (St. Marien, St. Petri, Dom zu Lübeck, St. Jakobi, St. Aegidien). Dann findet man in Lübeck verschiedene Museen: Willy-Brandt-Haus, das Buddenbrookhaus, das Günter-Grass-Haus, ein Musuem für Natur und Umwelt, ein Theater Figuren Museum, ein Grenzmuseum und und und.

Dann gibt es in Lübeck eines der ältesten Hospitäler Europas: das Heiligen-Geist-Hospital. Ein wunderschönes altes Gebäude. Ich gestehe, wir haben es nur im vorbeifahren gesehen. Auch dieses werde ich mir beim nächsten Besuch genauer anschauen.

Ausserdem sollte man bei einem Rundgang die Gänge und Höfe in der Altstadt sich anschauen. Auch das war mir leider nicht bewusst. Schaut man sich aber Bilder an, dann stellt man fest, dass man etwas verpasst hat. Verlasst also eure gewohnten Pfade und taucht ein in die andere Welt und rennt nicht so blind wie wir durch Lübeck. 😉 Lest mal nach, ich habe es euch verlinkt. Ihr werdet ebenso fasziniert sein, wie ich es gerade hier beim Schreiben bin. Und ein wenig ärgere ich mich darüber, dass wir so blind darauf losgefahren sind und zwar einiges von dieser tollen Stadt gesehen haben, aber uns so manches auch einfach durchgegangen ist. Vielleicht wäre eine Stadtrundfahrt dann gar nicht mal so verkehrt.

Wenn ich jetzt könnte, wie ich wollte, dann würde ich am liebsten losfahren und mir Lübeck noch einmal anschauen. Aber das werden wir machen. Denn Lübeck ist wirklich eine Reise wert. Wenn ihr Lübeck noch nicht gesehen habt, dann lege ich es euch wirklich and Herz: fahrt hin und schaut es euch an! Lübeck nimmt einen ein, Lübeck fasziniert, in Lübeck verliebt man sich.

Ein Gedanke zu „Immer eine Reise wert… Lübeck!

  1. Lübeck ist wirklich schön. Ich bin da ab und an auch mal gerne. Wenn Du gerade in Lübeckstimmung bist, kann ich Dir das Buch „Das Marzipanmädchen“ empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.